14. April 2024

888 Tage Schwarz-Gelb…oder was wäre, wenn es Gott doch gäbe

888 Tage sind seit Beginn der Koalitionsverhandlungen vergangen. In nur vier Wochen war der Koalitionsvertrag formuliert und die Koalition im Amt. Doch nicht nur Atomwiedereinstieg, erneuter Austieg, diverse Rettungspaktscharmützel für europäische Nachbarstaaten und der mittlerweile dritte Bundespräsident zeugen von einer Politik nach Stimmungslage, sondern gerade die steten Zerwürfnisse und lauten Misstöne innerhalb der Koalition haben die Regierungsparteien tief gespalten. Nach fast drei Jahren ist nur Machthunger geblieben und damit der Irrglaube, dass Zwangsehen auch gegeneinander funktionieren.