22. Mai 2024

Interview mit einem Aktivisten in der Türkei

Seit mehreren Tagen liefern sich Aktivisten und Polizisten in vielen Städten der Türkei Straßenschlachten. Inzwischen wird in über 50 Städten demonstriert, es wurden über 2.000 Menschen festgenommen, tausende verletzt und vermutlich zehn getötet In den westlichen Medien sind die Berichte rar. Es gibt wenige Al Jazeera- und CNN-Reporter, die von Anfang an berichtet haben. Die aktuellsten Nachrichten erhält man bei uns immer noch über Twitter, z.. B. unter dem Hashtag #occupygezi. Enno Lenze sprach mit Altug Özsoydas. Der 38-Jährige lebte lange in Österreich und kennt somit unsere und die türkische Kultur gut. Er war selber in den vergangenen Tagen vor Ort und berichtet auf Facebook umfangreich über das Erlebte.