24. Februar 2024

Leben im Wohnwagen – Hilferuf eines jahrhundertealten Volks

Donnerstag wurden die Jenischen von der kleinen Allmend vertrieben. Seit Freitag befinden sie sich nun auf dem ehemaligen Expo-Gelände in Nidau und führen ihren Protest fort. Ihre Forderung: Sie wollen ihrer Tradition folgen und durch die Schweiz reisen können. Doch dazu fehlen ihnen die Plätze - obwohl sie als anerkannte Minderheit verfassungsmässig geschützt sind und das Bundesgericht entschied, dass ihnen diese zustehen. Erschwerend kommt dazu, dass die Fahrenden vielen Vorurteilen ausgesetzt sind.