22. Februar 2024

Warum eine Digitalsteuer eine falsche Übergangslösung ist

Aktuell wird wieder über eine eigene Steuer für Digitalkonzerne wie Facebook und Google diskutiert. Dabei wird aber das grundlegende Problem übersehen: Umsatzsteigerungen sind unabhängig von Arbeitskraft möglich. Unsere Sozial- und Steuersysteme müssen deshalb umgestaltet werden.

1 thought on “Warum eine Digitalsteuer eine falsche Übergangslösung ist

  1. Wie wäre es denn wenn man alle Steuern abschafft und dafür den Staat durch Geld Drucken finanzieren würde. Dann hätten wir vielleicht 20% Inflation pro Jahr welche dann wie eine art FlatTAX wirken würde, durch die Geldentwertung.

    Wir könnten uns dann so die ganze Steuerbürrokratie komplett sparen. Wer kein Geld hat zahlt dann keine Steuern mehr, gerade ärmere Menschen müssen ja derzeit immer noch die Mehrwertsteuer bezahlen was unfair ist. Durch die Entwertung würden auch alle Geldreserven der Konzerne erfasst, das Horten von Geld würde sich nicht mehr lohnen dafür jedoch dieses Geld zu investieren bzw. zu verkonsumieren was das Wachstum fördern würde.

    Ich denke dann hätten wir sehr schnell Vollbeschäftigung.

Comments are closed.