13. Juni 2024

Che Guevara war kein Freiheitskämpfer

Che Guevara äußerte in verschiedenen Schriften und Reden seine Bewunderung für Josef Stalin. Dass der kommunistische Diktator der Sowjetunion für die Ermordung von Millionen von Menschen verantwortlich war, scheint ihn nicht gestört zu haben.

3 thoughts on “Che Guevara war kein Freiheitskämpfer

  1. Guy Fawkes war kein Freiheitskämpfer. Er war ein reaktionärer katholischer Terrorist, der mit Gewalt eine demokratisch legitimierte Regierung stürzen wollten. Er taugt nicht zum Symbol für den Widerstand. Eine der Gewaltfreiheit verpflichtete Partei sollte sich davon distanzieren.

    Funfact: die reale Geschichte legitimiert selten den ikonischen Wert. Heiligengeschichten sind Legenden. Jemanden anzupissen weil er die Legende mag ist kleingeistig.

    Dieser Artikel taugt nicht mal für den Captain Obvious-Award.

    Außerdem: wir hätten besseres zu tun. Unter der Wasserlinie bohren ist feige und unpiratig.

    1. Ja, auch Guy Fawkes war kein Freiheitskämpfer. Auch dies sollte bewusst sein, genauso wie bewusst sein sollte, dass die Verbreitung der Guy Fawkes Maske nicht auf die Person Guy Fawkes selbst zurückzuführen ist, sondern auf V (eine fiktive Person aus V wie Vendetta), der die Maske zur Tarnung bei seinem Kampf gegen ein faschistisches Regime genutzt hat 😉

      Es gibt viele Menschen, die nutzen Symbole oder Portraits von “Vorbildern”, weil diese ihrer Ansicht nach für etwas positives stehen. Man kann akzeptieren, weshalb diese Verehrung vorhanden ist, man sollte aber im Zweifelsfall auch thematisieren, wie diese Symbole oder “Vorbilder” historisch einzuordnen sind. Wenn man beides berücksichtigt erleichtert es das Verständnis füreinander.

    2. Aber ja, aber: Das tragen der Guy Fawkes-Maske bezieht sich auf “V for Vendetta” (a British graphic novel written by Alan Moore and illustrated by David Lloyd ) und die Rolle des V darin.

      Davon abgesehen besteht jetzt nicht wirklich ein Zusammenhang zwischen dem Kommandanten eines kubanischen Gulags der allein dort hunderte Andersdenkende (und Täter des Diktatur) auf dem Gewissen HAT – und einem religiösen Terroristen der ein Parlament sprengen WOLLTE.

      Ach ja: Dieser eher einfache Whataboutismus ist schon etwas durchsichtig.

Comments are closed.