27. Mai 2024

DSL-Vectoring: Doch noch Hoffnung für die Netzneutralität?

In einer kontroversen Entscheidung stimmte die Bundesnetzagentur dem DSL-Vectoring-Antrag der Deutschen Telekom zu. Kritiker bezeichneten dies als "Remonopolisierung" des Telekommunikationsunternehmens. Doch nun scheint die Bundesnetzagentur wieder zurückzurudern.

5 thoughts on “DSL-Vectoring: Doch noch Hoffnung für die Netzneutralität?

  1. Vectoring hat nichts mit Netzneutralität zu tun.
    Netzneutralität bedeutet, daß (IP-) Pakete unabhängig von ihrem Inhalt bestmöglich transportiert werden. Das kann auch ein Monopolist leisten. Umgekehrt garantiert ein reger Wettbewerb bei den Transportdienstleistern noch lange nicht, daß auch nur einer davon Netzneutralität hochhält.
    Das sind also zwei völlig verschiedene Baustellen.

    1. Ja, da hast du Recht – rein theoretisch kann das auch ein Monopolist leisten. Aber in der Theorie hört es damit auch schon auf, findest Du nicht? Es gibt jetzt bereits genug Fälle, in denen sich die Telekom nicht an die Netzneutralität hält. Ein Best-Effort-Netz lag ihnen nicht wirklich am Herzen, als sie sich für Überholspuren im Internet aussprachen. Bis jetzt sind sie damit nicht (völlig) durchgekommen, aber wenn sie plötzlich in großen Teilen Deutschlands der einzig verfügbare Anbieter wären, sähe das schon ganz anders aus. Diese Vectoring-Entscheidung hat also durchaus direkten Einfluss auf die Netzneutralität. Sicherlich, es gibt noch viel mehr Auswirkungen – aber in diesem Artikel wollte ich mich darauf konzentrieren. Entschuldige, wenn nicht ganz klar geworden ist, wie ich das meinte.

  2. Bei Netzneutralität geht es um die (priorisierte) Übertragung von Datenpaketen, sozusagen den “Inhalt” im Kabel. Vectoring führt nur dazu, dass sich das Frequenzband im kupferbasierten Anschlussnetz weitet und damit mehr Datendurchsatz ermöglicht wird. Das ist unabhängig davon, welcher Content wie durch die Leitung geschickt wird.

  3. danke für die technische erklärung, bei uns im haus hatten wir letzte woche so einen fall, die vodafone kunden hatten 2 tage kein internet u. telefon, netzknoten im keller ist von O2 und der Techniker sagte mir es ist ein netzrauschen auf den leitungen, hat er behoben…, hat wieleicht mit sowas zutun, da Sie O2, vodafone u. telekom sich erstmal einig werden mussten…, und der mieter, kunde ist immer der dumme…,

    thanx u. gruss tomas from Pirate Party of Berlin

Comments are closed.