14. April 2024

Inflation, Bürgergeld, Armut und die CDU/CSU

Markige Sprüche von Sozialschmarotzern oder dass Klimaproteste Terrorismus wäre, verdeutlichen das Abdriften der beiden ehemaligen Volksparteien hin zum rechtsextremen und rechtsradikalen Rand der Gesellschaft.

1 thought on “Inflation, Bürgergeld, Armut und die CDU/CSU

  1. In Deutschland wird es so schnell keine Opposition mehr geben. Wagenknecht und die LINKEN kriechen lieber einem Putin in den Arsch anstatt sich für die Menschen einzusetzen. Von SPD/Grünen/CDU usw… ist ohnehin rein gar nix nix zu erwarten.

    Die Presse wird die Piratenpartei ganz sicher nicht erwähnen, den Pressekonzerne haben kommerzielle Interessen und keine Sozialen. So funktioniert das in der Fake Demokratie. Was evtl wirklich helfen könnte wäre ein ganz klarer und aggressiver Anti System Populismus welcher statt dessen eine ganz klare Utopie formuliert. Man muss die Leute abseits der Medien erreichen und mobilisieren, auch ganz klar machen das Weder das Lobbyisten Establishment, noch das Medien Establischment noch die Politik auf ihrer Seite steht. Also das es da Basisdemokratische Organisation und Bewegung von unten braucht.

    Gerade jetzt brauchen wir doch eine neue Linke Partei, denn die alte Linkspartei wurde ja von Querfrontlern und Autoritären Putinfreunden übernommen die sicherlich alles im Sinn haben nur nicht das Wohlergehen der normalen Bevölkerung.

Comments are closed.